Cantuccini

Cantuccini (selbst gemacht)
Zutaten

  • 280 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier plus 2 Eigelb
  • 100 g ungeschälte, grob gehackte Mandeln
  • 50 g gemahlene Mandeln

Mehl mit dem Backpulver sieben. Alle Zutaten (außer einem 1 Eigelb) hinzufügen und zu einem Teig verkneten. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und ausrollen (2,5 bis 3 cm Durchmesser). Die Teigrollen mit dem übrigen Eigelb bestreichen und anschließend für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen (185 Grad, Ober/Unterhitze).
Die goldgelben Rollen aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. So lange sie noch warm sind in gut ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
Damit die Cantuccini ihre typische Konsistenz bekommen, nochmals für ca. 5 Minuten in den Ofen schieben. Fertig.
Trocken und kühl aufbewahrt halten sie problemlos 4-6 Wochen frisch.

Spinat-Salat

DSC_8233

Zutaten

  • 200 Spinat
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)

Dressing

  • 1 Schalotte
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 3 EL Weißweinessig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Spinat waschen, harte Stile entfernen und in feine Streifen schneiden.
Pinienkerne anrösten.
Getroknete Tomaten kurz waschen und ebenfalls in Streifen schneiden.
Knoblauch schälen und pressen, Schalotten und Petersilie sehr fein hacken.
Das Olivenöl langsam in die übrigen Zutaten des Dressings einrühren.

Den Salat schon 30 Minuten vor dem Essen anrichten, damit das Dressing gut einzieht und der Spinat weicher wird.

Secondo – Italienischer Abend

Winterspinat und Steinpilzrisotto

Auch beim zweiten itialiensche Abend gab es Zutaten aus Sizilien. Wobei die frischen Zutaten vom Freiburger Münstermarkt stammten – insbesondere der Spinat und die Steinpilze für das Risotto. Der Salat hat vor allem durch sein Dressing mit Weißweinessig überzeugt. Und die Cantuccini hätte jeden Bistro-Test bestanden.

Hamburgerbrötchen

DSC_0130

Zutaten (Für ca. 12 Hamburgerweggle)

  • 500g Weizenmehl
  • 240ml warme Milch (nicht heiß!)
  • 45g weiche Butter
  • 1 Ei (Raumtemperatur)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb und 3 EL kaltes Wasser
  • Sesam

Hefe mit etwas Zucker in warmer Milch auflösen. Das Mehl mit dem Salz, der Butter, dem restlichen Zucker und der Milch, dem Ei und der aufgelösten Hefe verknetet.Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und ca. eine Stunde gehen.Den Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen. Diese wiederum abgedeckt ca. 20 min gehen lassen.Das Eigelb wird mit dem Wasser verquirlt und auf die Teigstücke Pinseln. Sesam darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen die Brötchen bei 170°C 20-25 Minuten backen.

Radlkrapfen

 DSC_0172

Zutaten

  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 30g Zucker
  • 250g Mehl
  • 70ml Milch
  • 20g Hefe
  • 3El Rum
  • 2El Öl
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer Zitone
  • 500g Butterschmalz
  • Puderzucker

Ei, Eigelb und Zucker über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Milch etwas erwärmen. Mehl, Milch, Hefe, Rum, Öl Salz und Zitronenschale dazugeben und verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig ca. doppelt so groß ist.

Teig ausrollen, in Rauten schneiden und in der Mitte zwei mal einschneiden. Dann abgedeckt an einem warmen Ort nochmals kurz gehen lassen.

Butterschmalz auf ca. 180°C erhitzen. Krapfen goldbraun ausbacken, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Puderzucker bestäuben.